2019-01-19 - JUKI-Schwimmfest in Schweinfurt Drucken

Einmal Gold für Roland Szöllösi und viele gute Ergebnisse
Jugend- und Kinderschwimmfest in Schweinfurt

Der Schwimmclub 1913 Schweinfurt lud zu seinem 10. JUKI Schwimmfest ein und 12 leistungsstarke Vereine vom Badischen Schwimmverband, dem Thüringischen Schwimmverband und dem Bayerischen Schwimmverband sind der Einladung gerne gefolgt. Im Hallen-Freibad SILVANA mit seinen acht Wettkampfbahnen stellten sich insgesamt 214 Schwimmerinnen und Schwimmer mit 470 Meldungen dem Kampfgericht, unter ihnen 6 Sportler und 7 Sportlerinnen vom VfL 1860 Sportfreunde Bad Neustadt.

Der Jüngste im Starterfeld

Als Erster kämpfte sich Richard Oehme (Altersklasse 2011) mit einem zwischen den ausgestreckten Armen gehaltenen Schwimmbrett und als Antrieb Freistil Beine 25 Meter lang durch die Fluten. Er erreichte als Viertschnellster sein Ziel. Schon besser lief es für ihn über 25 m Brust mit Platz 3 in 0:40,17 Min. Noch um einen Platz verbesserte er sich bei seinen Starts über 25 m Rücken in 0:34,42 Minuten und den anschließenden 25 m Freistil in 0:25,44 Minuten, 27 Hundertstel fehlten zum Sieg.

Für Laura Fingler (AK 2009) ging es mit den 50 m Brust los. Sie schlug nach 1:03,51 Minuten in persönlicher Bestzeit als 10. an, über 50 m Rücken benötigte sie 1:00,43 Min. Antonia Albert (AK 2008) wurde bei ihren 50 m Starts bei Brust (1:05,90 Min.) und Rücken (1:06,12 Min.) jeweils Elfte.

Nicht unbedingt seinen besten Tag erwischte Max Ungerecht (AK 2010) nach Aussage seines Trainers Alexander Schild. Der ansonsten auf Sieg geeichte Max wurde bei den für ihn ungeliebten 50 m Brust Vierter. Nicht viel besser lief es über 50 m Freistil und Platz 6 in 0:52,74 Minuten, in 50 m Rücken wurde er Zweiter mit 0:54,57 Minuten. Bei den 100 m Lagen gab es ebenfalls die Silbermedaille in 2.02,93 Minuten, genau die Zeit von seinem letzten Wettbewerb.

Der neueste Wettkampfnachwuchs Leonard Näb vom gleichen Jahrgang wurde bei den 50 m Brust Zwölfter in 1:18,99 Min., für die 50 m Freistil benötigte er 1:52,03 Min., für 50 m Rücken 2:01,93 Min. Linus Benkert (AK 2010) brauchte für 50 m Freistil 1:44,23 Min. und musste sich ebenfalls ziemlich weit hinten einordnen.

Gold für Roland Szöllösi

In der Altersklasse 2008 gewann Roland Szöllösi die einzige Goldmedaille für den VfL über die 50 m Freistil in 0:42,49 Min., die 50 m Brust beendete er als Fünfter (0:57,03 Min.). Bei den 100 m Lagen brauchte er als Dritter 1:56,67 Min. und die 100 m Rücken ergaben für ihn wiederum einen Platz auf dem Siegerpodest als Zweiter in 1:47,65 Minuten.

Alterskollege Karl Oehme erreichte bei den 50 m Brust in 0:58,45 Min. den 6. Platz, bei den 100 m Freistil reichte die Zeit von 1:40,61 Min. für Platz 4. Für den 6. Rang in 100 M Lagen blieb die Uhr für Karl nach 2:09,76 Minuten stehen. Bei den 50 m Rücken konnte er sich auf den 3. Platz (0:55,83 Min.) verbessern.

Ein starkes Quartett

In der AK 2007 starteten über 100 m Brust gleich 4 Neustädterinnen. Beste war Friederike Perrmann (1:45,63), direkt hinter ihr Emma Ungerecht (1:43,83) und dann Charlotte Becher (1:55,01) vor Amely Fingler (2:08,94) auf den Plätzen 4, 5, 11 und 16. Bei den 100 m Freistil belegten die vier jungen Damen in derselben Reihenfolge die Plätze 6 (1:31,43), 8 (1:35,56), 11 (1:41,74) und zwölf in 1:47,63 Minuten. Beim Wettkampf 100 m Rücken wechselte beim Ergebnis die Reihung. Emma erschwamm sich den 4. Rang in 1:44,36 Min., Friederike wurde Fünfte, (1:45,16) und Charlotte Achte in 1:53,13 Minuten. Als Einzige aus diesem Quartett wagte sich Emma Ungerecht auf die Kräfte zehrenden 100 m Schmetterling und wurde hier in 1:40,38 Min. Vierte.

Mit persönlichen Bestzeiten und Platz zwei beendete Johannes Becher (AK 2006) seinen Lauf über 100 m Brust in 1:38,01 Min. und die 100 m Freistil in 1:24,97 Minuten als Vierter. Seine beiden letzten Wettkämpf über 100 m Lagen schloss Johannes mit dem 3. Rang (1:35,03) beziehungsweise in 100 m Rücken als Vierter in 1:43,19 Minuten ab.

Bei der 6 x 50 m Mixed Freistilstaffel belegten die Neustädter unter 16 Mannschaften Rang zwölf und benötigten dafür 4:42,30 Minuten.

Bild: Alexander Schild, VfL Schwimmabteilung

Eine bunt gemischte Nachwuchsmannschaft der Schwimmabteilung des VfL 1860 Sportfreunde Bad Neustadt beteiligte sich am 10 JUKI Schwimmen des SC 13 Schweinfurt.

Hinten von links Richard Oehme, Charlotte Becher, Friederike Perrmann, Johannes Becher, Fabien Konrad (Betreuer), Abteilungsleiter Alexander Schild, Andrea Oehme (Betreuerin), vorne von links Karl Oehme, Linus Benkert, Amely Fingler, Laura Fingler, Roland Szöllösi, Antonia Albert, Max Ungerecht, Leonard Näb und Emma Ungerecht.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 28. Januar 2019 um 06:40 Uhr